Atemschutzübung im Kindergarten

Samstag 05. Mai 2018

"Rauchentwicklung im linken Gebäudeteil, zwei Personen vermisst". Mit dieser Meldung wurden die Kameraden der Ortsfeuerwehr Diemarden am Freitag, den 4. Mai 2018 am Diemardener Kindergarten empfangen.

Umgehend rüsteten sich Atemschutzgeräteträger mit Pressluftatmern aus, während der Fahrzeugführer die Lage erkundete. Der Angriffstrupp erhielt den Befehl zur Menschenrettung und ging daraufhin mit einem "C-Rohr" in das Gebäude vor. Nach kurzer Zeit konnte bereits eine Person gefunden und nach draußen, in Sicherheit, gebraucht werden. Auch die zweite Person konnte vom Angriffstrupp kurz darauf, im stark verrauchten Gebäude, gefunden werden.

Da der Brandherd von den Kräften im Keller des Gebäudes vermutet wurde, ging der Angriffstrupp, nach der Menschenrettung, zur Brandbekämpfung vor.

Im Kellerbereich angekommen, wurde von einem Truppmitglied ein Kreislaufkollaps simuliert. Sofort machte sich der Sicherheitstrupp, der vor dem Gebäude bereit stand, auf den Weg zum verunfallten Truppmitglied des Angriffstrupps.

Mit vereinten Kräften wurde der verunfallte Kamerad aus dem Keller gerettet. Umgehend wurden vor dem Gebäude lebensrettende Sofortmaßnahmen eingeleitet.

Für die Nachlöscharbeiten im Keller des Kindergartens wurde im Anschluss ein weiterer Trupp zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Wir bedanken uns bei der Leitung des Diemardener Kindergartens und den Mitarbeitern, die diese Übung erst ermöglicht haben!